Spielzeitlogo_links_jpg.jpgHomeSpielzeitlogo_rechts_jpg.jpg

Der Prozess

Kammerspiel von Hansjörg Haaser nach Franz Kafka
Regie: Lars Blömer

20., 22., 23., 24., 26. und 27.5. um 19:30 Uhr

Aufbegehren und Trotz, schließlich das sich Fügen in die Verurteilung durch eine höhere Macht – Kafkas vielschichtige Parabel hat Hansjörg Haaser in eine stringente und mitreißende und spritzige Spielfassung übertragen.

Eines Morgens – noch vor dem Frühstück – wird Josef K. verhaftet. Für ihn beginnt ein Alptraum, aus dem es kein Erwachen gibt. Ohne sich einer Schuld bewusst zu sein oder sie ergründen zu können, zieht sich der nun beginnende Prozess durch sein ganzes Leben. Immer enger wird das Netz, das sich um K. spinnt. Jeder Mensch in seiner Umgebung scheint plötzlich mit dem Gericht in Verbindung zu stehen. Doch welche Instanz steckt hinter alledem?